Termin eintragen
point-line-piano-jaroslaw-kapuscinski-openendedgroup

»Point Line Piano« – Jarosław Kapuściński & OpenEndedGroup

Zentrum für Kunst und Medien (ZKM), Karlsruhe

15.03.2024

Weltpremiere der audiovisuellen VR-Installation

Klänge zeichnen: »Point Line Piano« (2024) von Jarosław Kapuściński und der OpenEndedGroup erneuert die Komposition, Aufführung und Rezeption von Klaviermusik, indem es die Momente des Erschaffens, Spielens und Zuhörens in einer grafischen Live-Notation verbindet. Lasst Euch von der Weltpremiere der VR-Installtion in neue Klangumgebungen entführen!

Wer in »Point Line Piano« eintaucht, tritt nicht nur über die Ohren, sondern auch über Augen und Hände mit anderen und dem interaktiven Kunstwerk in Austausch. Indem Ihr mit der Hand über gezeichnete Linien streicht, könnt ihr Noten auslösen und notieren. Im gleichen Moment entstehen komplexe visuelle Geometrien.

»Point Line Piano« ermöglicht eine räumliche und ganzkörperliche Erfahrung der Abstraktion, wie sie in keinem anderen Medium zu finden ist, und öffnet Eure Ohren und Augen für aufregende neue Aspekte der Wahrnehmung. Die VR-Installation ist ein gemeinsames Kunstwerk von Marc Downie und Paul Kaiser (OpenEndedGroup) in Kollaboration mit dem intermedial arbeitenden polnischen Komponisten, Pianisten und assoziierten Professor für Komposition der Stanford University Jarosław Kapuściński. Eito Murakami lieferte die Software zur Verräumlichung des Klangs.

Veranstaltungsort

Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

Kontakt

Veranstalter

Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe

Kontakt

Diese Veranstaltung findet außerdem statt